Alles was ich dir anbiete ist die Wahrheit, nicht mehr.

Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 12:20

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Bedeutung von Taghut
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 18:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Jan 2011, 15:36
Beiträge: 233
"Die Bedeutung von Taghut"


Von dem Imaam und Mujaddid
Muhammad ibn ‘Abdul-Wahhaab


Abschnitt 1
Erste Verpflichtung der Menschheit

Wisse, möge Allah mit dir barmherzig sein, dass die erste Verpflichtung, die Allah dem Sohn Adam’s auferlegt hat, im Kufr gegen den Taghut und in der Verwirklichung des Iman an Allah, besteht. Und der Beweis dafür ist die Rede Allahs:

„Und Wir haben in jeder Nation einen Gesandten entsandt, der dazu aufrief: „Dient Allah allein und meidet den Taghut.“ (Surah An-Nahl, Aya 36)


Abschnitt 2
Die Bedeutung des Kufr bit Taghut und des Iman an Allah

Die Beschreibung des Kufr gegen den Taghut ist, dass du an die Nutzlosigkeit der Anbetung anderer neben Allah glaubst, und dies unterlässt und es hasst, und dass du jene ablehnst und jenen Feindschaft zeigst, die dies tun. Die Bedeutung des Iman an Allah ist, dass du daran glaubst, dass Allah der einzig wahre Gott ist, der es verdient angebetet zu werden. Es erfordert auch, dass du Liebe für diejenigen empfindest und Freundschaft mit den Leuten des Ikhlaas (d.h Islaam) schliesst, während du die Anhänger des Schirk hasst und ihnen Feindschaft zeigst. Dies ist die Religion von Ibrahim, von welcher sich nur die abwenden, die sich selbst betrügen. Und dies ist das gute Beispiel (uswatun hasanatun) von dem Allah uns in Kenntnis setzt in Seiner Aussage:

„Ihr habt fürwahr ein schönes Beispiel in Ibrahim und jenen, die mit ihm waren, als sie zu ihrem Volk sagten: „Wir sagen uns los von euch und von dem, was ihr an Allahs statt anbetet, wir begehen Kufr gegen euch. Und zwischen uns und zwischen euch ist für alle Zeiten Feindschaft und Hass gesetzt, bis ihr an Allah allein glaubt.“ (Surah Al Mumtahanah, Aya 4)


Abschnitt 3
Die Bedeutung von Taghut und seine Häupter

Das Wort Taghut ist allgemein. Also ist alles, was neben Allah angebetet wird, während es mit dieser Anbetung zufrieden ist – sei es etwas, das angebetet, jemand der befolgt oder jemand, dem gehorcht wird in Abwesenheit des Gehorsam gegenüber Allah und Seinem Gesandten, so wird dieser als Taghut betrachtet. Es gibt viele Tawaagheet (pl. von Taghut), aber ihre Köpfe sind fünf.

Der Erste: Der Shaytan, der die Menschen dazu aufruft, anderen außer Allah (s.t) zu dienen.

„O ihr Kinder Adams, habe Ich euch nicht mitgeteilt, dass ihr nicht eurem deutlichen Feind, dem Satan, sondern nur Mir dienen sollt.“ (Surah Ya-Sin, Aya 60)

Der Zweite: Der ungerechte Herrscher, der die Gesetze Allahs abändert. Der Beweis dafür ist die Rede Allahs:

“Hast du nicht jene (Heuchler) gesehen, die behaupten an das zu glauben, was zu dir herabgesandt worden ist, und was vor dir herabgesandt wurde? Sie wollen sich vor dem Taghut richten lassen, obwohl ihnen doch befohlen worden ist, den Kufr gegen diesen zu begehen. Doch der Satan will sie weit in die Irre führen.“ (Surah An-Nisaa, Aya 60)

Der Dritte: Derjenige, der nicht nach dem richtet, was Allah hinabgesandt hat, und der Beweis dafür ist die Rede Allahs:

“Und wer nicht nach dem richtet, was Allah hinabgesandt hat, das sind die Ungläubigen selbst.” (Surah Al-Maa’idah, Aya 44)

Der Vierte: Derjenige, der behauptet Kenntnis über das Verborgene zu besitzen, neben Allah. Der Beweis dafür ist die Rede Allahs:

“Allah, der Kenner des Verborgenen, enthüllt niemandem das Verborgene, außer denen unter Seinen Gesandten, die Ihm Wohlgefallen und die Er auserwählt hat. Dann lässt Er vor ihnen und hinter ihnen Wächter (Engel) schreiten.“ [Surah Al-Jinn: 26-27]

Und Er sagt: “Nur bei Allah befinden sich die Schlüssel des Verborgenen. Keiner kennt sie außer Er selbst. Er weiß, was auf dem Land ist und was im Meer. Und kein Blatt fällt nieder, ohne dass Er es weiß. Und kein Körnchen gibt es in den Finsternissen der Erde und nichts Grünes und nichts Dürres, das nicht in einem deutlichen Buch stünde.“ (Surah Al-Ana’aam, Aya 59)

Der Fünfte: Derjenige, der neben Allah angebetet wird, während er damit zufrieden ist. Der Beweis dafür ist die Rede Allahs:

„Wer von ihnen sagen sollte: „Ich bin ein Gott neben Allah“, so bestrafen Wir ihn mit der Hölle. Derart vergelten Wir den Ungerechten.“ (Surah Al- Anbiyaa, Aya 29)


Abschnitt 4
Der Kufr gegen den Taghut ist eine Bedingung für die Gültigkeit des Glaubens

Und wisse, dass der Mensch niemals ein Gläubiger an Allah werden kann, ohne dass er den den Taghut ablehnt und Kufr gegen ihn begeht. Der Beweis dafür ist die Rede Allahs:

„Es gibt keinen Zwang im Din. Das Rechte ist klar vom Irrweg unterschieden. Wer den Taghut verleugnet und an Allah Imaan macht, der hat einen festen Halt ergriffen, der kein Abbrechen kennt. Und Allah ist All-hörend und All-sehend.“ (Surah al-Baqarah, Aya 256)

Das “Rechte” hier bezieht sich auf die Religion von Muhammad (sallAllaahu ‘alayhi wa sallam), während der „Irrweg“ sich auf die Religion von Abu Jahl bezieht.
Der „feste Halt“ ist das Zeugnis, dass es niemand anbetungswürdigen gibt ausser Allah (Laa ilaaha illaAllah).
Dieses Zeugnis besteht aus Ablehnung und Akzeptanz. Es lehnt alle Arten der Anbetung anderer neben Allah ab, während es alle Arten der Anbetung Allahs allein, ohne Partner, akzeptiert.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de